Wikileaks und die Folgen: Suhrkamp Sammelband

Printer-friendly versionSend by email

Wikileaks und die FolgenDer Sammelband, von Heinrich Geiselberger herausgeben, ist erschienen:

So unübersichtlich und verwirrend wie die Lawine aus Dokumenten sind die Hintergründe und Folgen von WikiLeaks: Was sind die Motive von Julian Assange? Geht es ihm um demokratische Transparenz? Oder um die »krypto-anarchistische« Weltrevolution? Wer soll all die Akten und Depeschen auswerten? Und: Welche Folgen hat die Affäre für die Politik? Erleben wir das Ende der Geheimdiplomatie oder den Anfang einer viel geheimeren Diplomatie? Die Autoren versuchen in ausführlichen Hintergrundanalysen und Kommentaren, aus unterschiedlichen Blickwinkeln Schneisen ins diskursive Durcheinander zu schlagen, noch während hier möglicherweise Geschichte gemacht wird

Eine sehr schöne Sammlung an Texten, beileibe nicht nur wegen meines Beitrags "Wikileaks und die neue Ökologie der Nachrichtenmedien"

Inhaltsverzeichnis

I. Hintergründe

Raffi Khatchadourian: Keine Geheimnisse.
Julian Assanges Mission der totalen Transparenz. Porträt eines Getriebenen
Niklas Hofmann: Der Gegenverschwörer
Detlef Borchers: Die Wurzeln von Wikileaks

II. Wikileaks und das Netz

Jaron Lanier: Nur Maschinen brauchen keine Geheimnisse
Geert Lovink/Patrice Riemens: Zwölf Thesen zu Wikileaks
Felix Stalder: Wikileaks und die neue Ökologie der Nachrichtenmedien

III. Wikileaks und die Medien

Michael Hanfeld: »Wir halten kritische Distanz«. Ein Gespräch mit den Spiegel-Chefredakteuren Georg Mascolo und Mathias Müller von Blumencron.
Simon Rogers: Wikileaks und der investigative
Datenjournalismus. Wie wir beim Guardian mit den ­Wikileaks-Dateien umgehen
Michael Moorstedt: Der Skandal im Datenhaufen. Ein Selbstversuch
Mercedes Bunz: Das offene Geheimnis: Zur Politik der Wahrheit im Datenjournalismus

IV. Wikileaks und die Diplomatie

Wolfgang Ischinger: Das Wikileaks-Paradox: Weniger Transparenz, mehr Geheimdiplomatie
Volker Perthes: Wikileaks und warum Diskretion in der
Außen- und Sicherheitspolitik wichtig ist
John C. Kornblum: Wikileaks und die Ära des radikalen Wandels

V. Wikileaks und die Demokratie

Christoph Möllers: Zur Dialektik der Aufklärung der Politik
Rahul Sagar: Das mißbrauchte Staatsgeheimnis. Wikileaks und die Demokratie
Dirk Baecker: Falscher Alarm

­